Autor

Bild: Andreas Hornik
Bild: Andreas Hornik

 

Von Kollegen höre ich immer wieder, dass sie schon früh zu schreiben begonnen haben und bereits als Kind den Wunsch hatten, Schriftsteller zu werden. Bei mir war das anders. Nie im Traum wäre ich auf die Idee gekommen, Schriftsteller zu werden - ich las ja nicht einmal. Ich sah meine Karriere im Marketing, in dem ich einige Jahre lang arbeitete. Doch irgendwann 2012 entdeckte ich plötzlich mein Interesse fürs Lesen und kurz darauf auch fürs Schreiben - von einem Tag auf den anderen.  Ich begann einen Thriller zu schreiben, ohne auch nur die leiseste Ahnung zu haben, wie man das überhaupt macht. Dementsprechend las sich die Geschichte auch und natürlich wollte niemand sie veröffentlichen. Aber nun war meine große Leidenschaft geweckt. Ich gab nicht auf, verfasste einige weitere Manuskripte und schon Anfang 2014 durfte ich tatsächlich meinen ersten Verlags-Vertrag unterzeichnen. Meine erste Veröffentlichung "Verspielt" folgte im Juli 2015. Seitdem sind mein Notebook und ich nur schwer voneinander zu trennen und ich tüftle täglich an meinen Geschichten. Im Februar 2016 erschien mein zweiter Thriller "Immerstill" und im September 2017 schließlich "Immerschuld". Und natürlich arbeite ich schon an meinem nächsten Buch …

 

Steckbrief: 

Geboren: 1982 in Wien

Lieblingsdetektiv: Columbo

Lieblingsautoren: Simon Beckett, Harlan Coben, Gillian Flynn, Joy Fielding

Lieblingsbücher: "Schlaf nicht, wenn es dunkel wird" von Joy Fielding, "Die Chemie des Todes" & "Der Hof" von Simon Beckett, "Ich finde dich" von Harlan Coben, "Schneemann" von Jo Nesbo, "Blackout" von Marc Elsberg und alle Thriller von Gillian Flynn